2. Runde Regio-MS Korbball Jugend 2021

2. Runde Regio-MS Korbball Jugend 2021

Em 30.05.21: Am 29.05.21 konnte die zweite Runde in Grindel stattfinden. Das Wetter war, im Vergleich zur ersten Runde vor zwei Wochen, schon beinahe sommerlich warm. Gutes Wetter und topmotivierte Jugendkorbballer/innen, was will man mehr?!

Unser Korbballnachwuchs wollte, nach den guten Resultaten der ersten Runde, natürlich auch an der zweiten Runde so weitermachen. Dies gelang beinahe optimal.

Im Startspiel gegen Meltingen-Zullwill brachte unser U14-Mädchenteam die sogenannten «PS nicht auf den Boden» und man musste sich mit einer Niederlage (2:5) abfinden. Kopf hoch und weiter machen war die Divise. Gegen Büsserach fand man dann aber den Tritt wieder und so konnte man Spiel zwei gewinnen (4:1). Im abschliessenden Spiel gegen Erschwil musste man sich, nach guter erster Halbzeit, dann aber ebenfalls geschlagen geben (4:7). Mit zwei Punkten im Gepäck fuhr man, mit dem Wissen, dass der Podestplatz gesichert ist, einigermassen zufrieden nach Hause.

Das neu zusammengestellte U14-mixed – Team, körperlich mit Abstand das kleinste von allen Teams, erhoffte sich die ersten Punkte in dieser Saison. Gegen Grindel-mixed, dem körperlich zweitkleinsten Team, musste man sich nach gutem Kampf, leider geschlagen geben (1:4). Gegen Grindel 1 hatten man keine Chance (1:17). Das Spiel ging klar verloren. Spiel drei, gegen Hochwald-Gempen mixed, war dann ein Spiel auf Augenhöhe. Der Fight ging hin und her. Schlussendlich verloren unsere jüngsten dieses Spiel knapp (7:9), aber es war wahrlich eine Freude, ihnen zuzuschauen und man konnte 7 Körbe erzielen.

Unseren U14-Jungs, welche vor zwei Wochen makellos in die neue Saison gestartet waren, wollen auch an dieser Runde Vollgas geben. So starteten sie in Spiel eins gegen Hochwald-Gempen mixed mit einem klaren Sieg (9:3). Die grossgewachsenen Meltinger, der Gegner in Spiel zwei, war dann schon eine härtere Nuss, die es zu knacken gab. Nach schlechtem Start und zwei Körben im Rückstand, spielten unser Jungs dann aber gross auf. Das Spiel wurde gedreht und schlussendlich, mit einer einwandfreien Mannschaftsleistung, klar gewonnen (11:5). Spiel drei, gegen die schier übermächtigen Spieler von Nennigkofen-Lüsslingen, war dann ein Fight sondergleichen. Unsere Jungs spielen eine sensationelle Partie. So konnte man bis kurz vor Schluss noch auf einen Punktgewinn hoffen. Beim Schlusspfiff musste man sich dann aber dennoch geschlagen geben. Dieses Spiel hat gezeigt, dass mit Wille und Kampfgeist vieles möglich sein kann. Obwohl ein super Spiel gezeigt wurde, an Kampfgeist kaum zu überbieten, war die Enttäuschung über diese Niederlage gross. Mit weiteren vier Punkten bleiben wir im Rennen um die Podestplätze. Es wird extrem spannend an der Schlussrunde im August, kämpfen aktuell vier Teams um drei Podestplätze.

Auch bei unserem U16-Team wollten wir die gute Ausganslage der ersten Runde nützen und so weiterziehen. Wiederum spielte man zweimal gegen Büsserach und zweimal gegen Erschwil. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, in jedem der vier Partien, konnte man sich aber jeweils in der zweiten Hälfte der Spiele steigern. So durfte man sich auch an der zweiten Runde über vier Siege aus vier Partien freuen. Die Bilanz bleibt makellos und der Meistertitel ist nach zwei von drei Runden bereits «in trockenen Tüchern». Bravo.

Besten Dank an dieser Stelle allen Eltern, welche uns fahrtechnisch unterstützt haben. Merci villmoll.

Nun gilt es für uns, die nächsten zwei Monate gut zu trainieren und weitere Fortschritte zu machen, damit wir an der Schlussrunde am 14.08.2021, auf heimischem Boden, ebenfalls eine gute Figur abgeben.