Turnfahrt Aktivriege

Turnfahrt Aktivriege

MB 30.07.2021 Das Wochenende vom 3./4. Juli stand für den TVN ganz im Zeichen der Turnfahrten, Ersatzturnfahrten, Alternativprogrammen etc. Auch die Aktivriege war am besagten Samstag unterwegs. Aufgrund der unsicheren Lage beschränkten sich die Organisatoren auf ein Programm in der Region. Pünktlich um 09.20 Uhr besammelten sich 24 Turnerinnen und Turner am Treffpunkt auf der Post. Nach kurzer Begrüssung mit Kaffi und Gipfeli, bestieg man den Bus in Richtung Liestal, mit dem Ziel Bahnhof Aesch. Dort angekommen, stiessen auch noch die letzten beiden Teilnehmer hinzu, womit wir nun vollzählig waren. Weiter ging es nun zu Fuss ins Weinbaugebiet Klus. Passend natürlich für den ersten Zwischenstopp und ein Apéro. Nach bestem Wissen und Gewissen der Weinkenner aus unseren Reihen, wurde das eine oder andere Glas degustiert und kritisch bewertet.

Nach ca. einer Stunde machten wir uns wieder auf den Weg. Dieser führte uns weiter durch die Rebberge nach oben mit dem Ziel Blattenpass. Auf halber Strecke und nach kurzer Aussprache der beiden Wanderleiter, welche Route nun die schönere oder bessere ist, teilte sich die Gruppe in zwei kleinere auf. Schlussendlich kamen aber alle sicher und wohlbehalten am oben genannten Zielort an, wo bei bestem Grillwetter das Mittagessen wartete. Auch Flüssignahrung war mehr als genug vorhanden.

Gestärkt und voller Tatendrang machten wir uns etwa 2 Stunden später wieder auf, diesmal in Richtung Blauen und dem Blauenpass. Doch leider waren wir nicht die einzigen die sich auf den Weg machten, wurde doch der Himmel immer dunkler und dunkler. Am Anfang waren es ein paar Tropfen zwischen den schützenden Bäumen, wenig später regnete es auf Deutsch gesagt Bindfäden. An ein Weitergehen war natürlich nicht mehr zu denken und das Programm wurde spontan umgestellt. Nächster Treffpunkt war das Nachtessen im Restaurant Simply im Rössli. Bis dahin suchte man Unterschlupf im Trockenen oder organisierte sich ein Taxi nach Hause um sich eine warme Dusche zu gönnen. Vielen Dank schon mal an alle, welche für diese kurzfristige Umplanung etwas arrangierten und dafür sorgten, dass man sich ein wenig später in trockenen Kleidern in Laufen wieder treffen konnte. Zum Abschluss des Tages konnten wir dann doch noch das Nachtessen und das eine oder andere Getränk geniessen, womit die diesjährige Turnfahrt auch schon wieder Geschichte war.

Zum Schluss nochmals ein grosses Dankeschön an die Organisatoren und an alle die zum Gelingen dieses abenteuerlichen, leider etwas verregneten Tages beigetragen haben.