Schlussrunde Regional-MS Korbball Jugend 2021

Schlussrunde Regional-MS Korbball Jugend 2021

Heimvorteil erfolgreich ausgenutzt

Em 16.08.21: Dieses Jahr konnten wir die Jugendkorbball-Schlussrunde, welche bei sehr heissen Temperaturen am 14.08.21 stattfand, auf heimischem Terrain in Nunningen austragen. Wie jedes Jahr, wenn wir zu Hause spielen dürfen, wollten wir uns natürlich von der «Schokoladenseite» zeigen, was uns auch nahezu perfekt gelang.

Da das Startspiel unserer U14-Mädchen gegen Büsserach gar nicht stattfand (Büsserach war nicht angetreten), verzeichnete man ohne zu spielen bereits den ersten Sieg. In Spiel zwei gegen Erschwil spielten unsere jungen Girls eine klasse Partie. So konnte doch das erste Mal in dieser Saison gegen diesen Gegner gepunktet werden. Das Unentschieden fühlte sich beinahe wie ein Sieg an. In Spiel drei gegen Meltingen-Zullwil ging es dann um Silber und Bronze. Durch den gewonnen Punkt im Spiel davor, reichte uns bereits ein Unentschieden für den Gewinn der Silbermedaille. Das Spiel startete nicht wunschgemäss. So lag man zwischenzeitlich mit drei Körben im Hintertreffen. Unsere Girls liessen sich jedoch nicht unterkriegen und kämpften bis zum Schluss. Nach einer sehr spannenden Aufholjagd, welche Nerven brauchte, resultierte am Schluss ein hochverdientes Unentschieden. Somit durften sich unsere Mädchen am Ende des Tages die Silbermedaille umhängen lassen.

Unsere kleinsten, das U14-mixed – Team, hatte an diesem heissen Tag keine einfache Runde. So standen uns mit Stüsslingen, Nennigkofen-Lüsslingen und Meltingen nicht gerade ebenbürdige Gegner gegenüber. In allen drei Partien waren die Gegner zu stark und man verlor alle drei Spiele klar. Aber hey, es hat sehr viel Spass gemacht, unseren jüngsten zuzuschauen beim Korbballspiel. Die Fortschritte im Verlaufe der Saison waren sehr deutlich zu sehen und der Spassfaktor kam auch nicht zu kurz. Sie haben eine tolle Saison gespielt.

Nach zwei gespielten Runden lagen unsere U14-Jungs, punktgleich mit den Tabellenzweiten- und dritten auf dem vierten Zwischenrang. An der Schlussrunde mussten im Optimalfall also drei Siege her. Uns war bewusst, dass zwei der drei Spiele gewonnen werden müssen, damit wir im Kampf um die Podestplätze dabeibleiben. Gleichzeitig spielten alle anderen Podiumsanwärter aber auch noch in Direktduellen gegeneinander. Mit pflichtsiegen gegen Grindel mixed und Stüsslingen lag man im Soll. So musste also das Spiel gegen die körperlich leicht überlegenen Spieler vom Grindel 1 entscheiden. Diese Partie begann dann äusserst schlecht für uns. So lag man schnell mit zwei Körben in Rückstand. Da bei uns die Devise «Das Spiel ist erst fertig, wenn der Schiri abpfeift» gilt, versuchte man alles um ins Spiel reinzukommen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser spielten unsere Jungs. Als man nach dreiviertel des Spiels das erste Mal in Führung gehen konnte, gab man diese auch nicht mehr ab. Unsere Jungs fighteten was das Zeug hielt und brachten den Sieg über die Runden. Somit konnten sich auch unsere Jungs an der Rangverkündigung die verdiente Silbermedaille umhängen lassen.

Unser U16-Team hatte in den ersten beiden Runden noch keine Punkte liegen gelassen. So wollten wir auch nach der Schlussrunde mit weisser Weste dastehen. Die beiden Partien gegen Büsserach konnten dann auch klar gewonnen werden. Die beiden Spiele gegen Erschwil waren da schon einiges enger. Das erste der beiden Spiele wurde noch knapp gewonnen. Erst im allerletzten Match der Saison, in diesem leider nicht mehr so viel zusammenpasste, mussten wir die erste und einzige Saisonniederlage einstecken und uns Erschwil geschlagen geben. Jä nu. Die Saison war bis hierhin ein Erfolg und so durfte man sich an der Rangverkündigung die verdiente Goldmedaille umhängen lassen.

An dieser Stelle bedanke ich mich im Namen der Jugendkorbball-Abteilung bei allen Helferinnen- und Helfern, den Fans (für die zahlreiche Unterstützung an diesem sehr heissen Tag), Eltern und dem TVN-Vorstand, dass wir diese Runde in Nunningen abhalten konnten. Das schätzen wir sehr!

Auch möchte ich allen Jugendkorbballerinnen und Jugendkorbballern herzlich für die tollen Erfolge gratulieren. Zu guter Letzt (obwohl sie eigentlich zuoberst auf der Dankesliste stehen sollten) geht ein GROSSER DANK an meine Bertreuerkolleginnen Simone und Michèle, welche den Coaching-Staff komplettieren und für die nötige geniale Ergänzung sorgen. Ohne sie wären solch tolle Erfolge nicht möglich. Merci villmoll.

Nun geht die Saison bereits wieder in die Schlussphase. Am 29.08.21 steht der Saisonhöhepunkt, die Jugendkorbball-Schweizermeisterschaft in Sulgen (TG) auf dem Programm, wofür sich auch in diesem Jahr wieder drei Teams vom TVN qualifizieren konnten. Falls jemand Interesse hat, uns auch da zu unterstützen, einfach melden, wir haben noch genug freie Sitzplätze im Car!

[die Bilder]