Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Vorschau nächste Termine

Das nächste Jugilager findet
vom 12. bis 18.Juli 2020
in Sarnen OW statt.

Jugendkorbball Hallen-Regionalmeisterschaft

Mit 4 Podestplätzen gut in die Saison gestartet

Em 24.03.19: An der diesjährigen Hallen-Regionalmeisterschaft, welche am 23.03.19 in Nunningen ausgetragen wurde, stellte der TVN vier Mannschaften. Wir waren in jeder Kategorie (Knaben und Mädchen, jeweils U16 und U14) vertreten.

Bei den U14-Mädchen starteten insgesamt fünf Teams. In einer einfachen Runde, jeder gegen jeden wurde der Tagessieger erkoren. Unsere U14-Mädchen starteten gut in den Tag und erspielen sich im ersten Spiel einen knappen Sieg (2:0) gegen die Mädchen von Meltingen-Zullwil. Das zweite Spiel gegen die Mädchen von Büsserach hatte man dann besser im Griff und siegte diskussionslos (5:1). Im dritten Spiel ging es dann gegen das erste von zwei Teams aus Erschwil. Eine klare Niederlage war die Folge (2:7). Im letzten Spiel des Tages, gegen das zweite Team aus Erschwil sah es dann auch nicht besser aus. Auch hier stand am Ende des Spiels eine Niederlage zu Buche (2:6). Alles in allem haben unsere jungen Mädels aber gut gespielt und sich am Schluss den verdienten dritten Schlussrang geholt. Bravo.

Bei den U14-Knaben waren sechs Teams am Start. Hier besagte der Spielplan ebenfalls eine einfache Runde, jeder gegen jeden einmal. Als erstes stand uns die zweite Mannschaft aus Erschwil gegenüber. Nach einer soliden Leistung stand am Schluss ein deutlicher Sieg (9:2) zu Buche. Spiel zwei gegen Grindel mixed konnte ebenfalls souverän (6:3) gewonnen werden. Die erste Mannschaft aus Erschwil war der stärkste Gegner des Tages. Nach gutem Start mit einer schnellen eins zu null Führung wollte es aber nicht mehr so richtig. Nach dem Ausgleich ging gar nichts mehr. Am Schluss mussten wir die erste Niederlage des Tages (1:3) hinnehmen. Aus meiner Sicht völlig unnötig, aber so war es halt. Somit war klar, dass die restlichen beiden Spiele gegen Meltingen und gegen Büsserach gewonnen werden mussten, wenn der angestrebte Podestplatz Tatsache werden sollte. So spielte unsere junge Mannschaft das, was sie musste. Man konnte beide Partien, gegen Meltingen (7:4) und gegen Büsserach (2:0), gewinnen. Somit konnte man den zweiten Rang erspielen. Bravo.

Bei den U16-Knaben hatten sich leider nur drei Team angemeldet. Somit spielte man in einer Doppelrunde, zweimal gegen jeden Gegner. Namentlich hiessen diese Erschwil und Meltingen. Im ersten Spiel gegen Erschwil musste man gleich die Stärken des Gegners erfahren. Erschwil „lebt“ zwar nur von zwei grossen und wirklich guten Spielern, aber diese machten den Unterschied aus. Eine klare Niederlage (2:7) war die Folge. Das zweite Spiel gegen Meltingen war dann ein wenig ausgeglichener. Am Schluss musste man dennoch eine Niederlage (3:5) einstecken. Im dritten Spiel, wieder gegen Meltingen, konnte das Geschehen umgedreht werden. Das Spie konnte gewonnen werden (5:2). Das Vierte und letzte Spiel, nochmals gegen Erschwil, war wieder eine deutliche Angelegenheit zu Gunsten des Gegners (1:7). Somit belegten wir, zusammen mit Meltingen, den zweiten Rang und es musste ein Panalty-Schiessen über den zweiten- und dritten Rang entscheiden. In diesem Penalty-Schliessen waren wir die etwas glücklichere Mannschaft und konnten uns den zweiten Rang sichern. Gratulation an dieser Stelle.

Da sich bei den U16-Mädchen ebenfalls nur gerade drei Team angemeldet hatten, spielte man auch in einer Doppelrunde. Namentlich hiessen diese Büsserach und Meltingen-Zullwil. Nach einem spannenden Spiel konnte Meltingen-Zullwil im ersten Spiel knapp und mit etwas Glück bezwungen werden (3:2). Das zweite Spiel gegen Büsserach war ebenfalls sehr eng. Diesmal mussten wir jedoch den Platz mit einer Niederlage (4:5) verlassen. Spiel drei, wieder gegen Meltingen-Zullwil konnte, nach Startschwierigkeiten, dann noch klar (5:2) gewonnen werden. Das abschliessende Spiel gegen Büsserach musste also über den Tagessieg entscheiden. Unsere Ladies spielten solide und abgeklärt. Das Spiel konnte am Ende klar gewonnen werden (7:3). Dies bedeutete den Tagessieg. Somit konnte der Titel aus den letzten Jahren, einmal mehr, erfolgreich verteidigt werden! Gratulation auch an dieser Stelle nochmals.

Danke Simone Stebler, für einen erfolgreich Tag. Ein weiterer Dank gilt unseren Schiris (Sven Sperisen, Marc Jäckle und Philipp Gerster) sowie den Korbballdamen (Fabienne Knecht, Ramona Stebler, Hanna Gough, Olivia Jeker, Anja Meier, Elena Brosi und Leah Schneider), welche in der Wirtschaft einen Einsatz geleistet haben. Merci vielmol.

[Bilder]

 

Sponsorenauswahl

Jeker
Eternal
Voegtli Druck
Gasser
Gerster Holzbau
Volonte
Xpress
Holzherr Muldenservice
Roland Stebler